Kreisanfrage Windkraftausbau im Erzgebirgskreis (Antwort vom 12.02.2021)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sachsen kommt beim Ausbau der Windkraft kaum voran. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 wurden im Freistaat insgesamt nur vier neue Anlagen mit einer Leistung von 10 Megawatt in Betrieb genommen. Im gesamten Vorjahr (2019) waren es nur acht. Investoren, darunter zahlreiche einheimische, aber auch die SAENA GmbH, beklagen einen Tiefststand bei den Genehmigungen. Die sächsische Wirtschaft wiederum sieht darin einen Standortnachteil für die Ansiedlung zukunftsweisender Technologien (z. B. Wasserstofferzeugung), die auf grünen Strom angewiesen sind.

Dabei ist Windkraft im Gegensatz zu Kohle eine essentielle Säule für klimaneutrale, saubere Stromerzeugung.

  1. Welche Genehmigungsanträge zur Errichtung von Windkraftanlagen liegen aktuell im Landratsamt vor?
  2. Wie viele Anträge wurden in den vergangenen fünf Jahren an welchen Standorten bewilligt?
  3. Wie viele Anträge wurden in den vergangenen fünf Jahren aus welchen Gründen abgelehnt?
  4. Etliche Landkreise in der Bundesrepublik sind bereits energieautark bzw. auf dem Weg dahin. Zu welchem Prozentsatz versorgt sich der Erzgebirgskreis gegenwärtig mit eigener erneuerbarer Energie?

Mit Dank und freundlichen Grüßen,
Ulrike Kahl

2021-02-12-Windkraftausbau-im-Erzgebirgskreis-FV-Kahl

Verwandte Artikel