Kreisanfrage Umnutzung Landwirtschaftsflächen in ERZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

Landwirte im Erzgebirgskreis sowie deren Verbände beklagen seit langem zurecht, dass immer mehr landwirtschaftlich genutzte Flächen im Kreis durch anderweitige Bebauung  (Verkehrsflächen, Gewerbegebiete, Wohnbebauung etc.) verloren gehen.

So plant die Stadt Stollberg westlich der Autobahn ein neues, 20 ha großes Gewebegebiet, welches bisher als Landwirtschaftsfläche genutz wird.

Ganz aktuell wollen Investoren in Geyer einen Wild-West-Themenpark errichten. Der Stadtrat befürwortet das Ansinnen und will nun dafür sorgen, dass das zurzeit noch als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesene Areal in Bauland umgewandelt wird.

1. Finden die Umwandlungen die Zustimmung der Landkreisbehörde?

2. Wie will der Landkreis dafür Sorge tragen, dass künftig weniger landwirtschaftliche Nutzflächen in Anspruch genommen werden?

3. Wie viel landwirtschaftliche Nutzfläche wurde in den vergangenen fünf Jahren im Landkreis einer anderen Nutzung zugeführt?

Mit Dank für Ihre Antwort und freundlichen Grüßen,
Ulrike Kahl

Verwandte Artikel