Kreisanfrage: Schäden Silversterfeuerwerk 2019/2020

Sehr geehrter Herr Landrat,

wie die Medien berichteten, kam es zum Jahreswechsel 2019/2020 auf dem Gebiet des Landkreises zu verschiedenen Schäden infolge des Zündens von Pyrotechnik. So wurde u. a. in Sehma durch Detonation ein Imbissgebäude beschädigt, in Schwarzenberg wurde eine Werbeanlage, in Annaberg ein Grabdenkmal zerstört.

1. Wie viele Zwischenfälle wurden um die Silvesternacht herum registriert, die vermutlich durch das Abbrennen von Pyrotechnik ausgelöst wurden?

2. In welcher Höhe belaufen sich die jeweiligen Sachschäden?

3. Gibt es Erkenntnisse, ob  infolge des Einsatzes von Feuerwerkskörpern Tiere verletzt oder getötet wurden?

4. Sind der Landkreisverwaltung  Verletzungen von Personen bekannt?

5. In wie vielen Fällen wurde die Polizei oder andere Rettungskräfte um Hilfe gebeten?

6. Wie viele diesbezgl. Delikte wurden zur Anzeige gebracht?

7. Wie viele illegale Feuerwerkskörper wurden 2019 sichergestellt?

8. Gibt es im Landkreis Städte und Gemeinden, die zentral organisierte Feuerwerke abhalten?

9. Liegen der Landkreisverwaltung Erkenntnisse vor, inwieweit Städte und Gemeinden aufgrund von Ortssatzungen den Einsatz von Silvesterfeuerwerk einschränken oder verbieten?

10. Welche Erkenntnisse liegen der Landkreisverwaltung bzgl. der Feinstaubbelastungen im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Silversterfeuerwerk vor?

11.Wie hoch lagen die Werte  im Vergleich zu jenen über das Jahr ermittelten Messwerten?

12. Gibt es Erkenntnisse zum Abfallaufkommen durch Silvesterfeuerwerk und entsprechenden Beräumungskosten bei den entsorgungspflichtigen Körperschaften?


Mit Dank und freundlichen Grüßen,
Ulrike Kahl

Verwandte Artikel