Keine Kürzungen im öffentlichen Nahverkehr!

Ulrike Kahl, Kreisrätin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Erzgebirgskreistag

Ulrike Kahl, Kreisrätin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Erzgebirgskreistag

„Der ländliche Raum bekommt seit Langem zu spüren, wie er bezüglich des ÖPNV sukzessive von den Oberzentren abgekoppelt wird. Jüngstes Beispiel dafür ist die im Nahverkehrsplanentwurf des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) beabsichtigte Einstellung der Bahnlinie von Aue nach Chemnitz.

Auch wenn der VMS aufgrund massenhafter Bürgereinwände jüngst wieder zurückrudert und als Ziel den Erhalt des Schienenpersonenverkehrs auf allen Strecken formuliert, steht alles unter Finanzierungsvorbehalt. Die Kuh ist noch lange nicht vom Eis“, so Ulrike Kahl, GRÜNEN-Kreisrätin im Kreistag des Erzgebirgskreises.

Die Kreisrätin unterstützt die Petition „Abbestellungen verhindern – Keine Kürzungen im öffentlichen Nahverkehr“. Link zur Online-Petition: www.gruene-sachsen.de

 

Start Bahnpetition Chemnitz

Petitionsauftakt am 11. April 2016 vor dem Chemnitzer Hauptbahnhof

26301421601_56e176f107_z

 

Verwandte Artikel