Anfrage vom 28.4.2016 zu geplanten Bauten an Oberwiesenthaler Emil-Riedel-Straße im Schwarzstorchvorkommen

Am heutigen Donnerstag, den 28. April 2016, stellte Kreisrätin Ulrike Kahl eine Anfrage zu geplanten Bauten an der Oberwiesenthaler Emil-Riedel-Straße im Schwarzstorchvorkommen an das Landratsamt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dem Offenland links der Emil-Riedel-Straße in Oberwiesenthal wird mit Bauarbeiten begonnen. Da unseres Wissens das geplante Bauvorhaben im Außenbereich liegt und zudem in diesem Bereich seit vielen Jahren ein Schwarzstorchvorkommen existiert, ist dort unseres Erachtens eine Baugenehmigung zu hinterfragen. Wurde jene bereits erteilt? Wenn ja, wieso und mit welchen Auflagen?

Der Plan zum Bau eines Golfplatzes in selbigem Gebiet wurde vor ca. 10 Jahren nicht genehmigt – aus welchen Gründen scheiterte dieses Vorhaben?

Zudem wurde im weiteren Verlauf der Emil-Riedel-Straße die bisherige Tonnagebegrenzung von 5,5 t aufgehoben. Welche Gründe sprechen dafür? Handelt es sich dabei nur um eine temporäre Maßnahme?

Mittels welcher Maßnahmen gedenkt die Landkreisverwaltung den Schwarzstorch dort zu schützen?

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Kahl

IMG_0821

An der Emil-Riedel-Straße in Oberwiesenthal

IMG_0820

Verwandte Artikel